Was ist schon ein Jahrtausend im Verlauf der Weltgeschichte? Eine kleine Zeitspanne, wenn man Ginkgo biloba heißt! Entstanden wohl schon vor rund 300 Millionen Jahren hat sich dieser Baum durch die Zeitalter hindurch behauptet und konnte sich jeder neuen klimatischen Umgebung neu anpassen. Der ursprüngliche Nadelbaum, den die Evolution mittlerweile mit einzigartigen Blättern versorgte, war im asiatischen Raum beheimatet, ehe ihn Forscher auch nach Europa brachten. Es war eine Kleinigkeit für den Überlebenskünstler, auch bei uns Fuß, pardon: Wurzeln zu fassen und so stehen auch bei uns bereits Ginkgobäume, die über 200 Jahre alt sind.

Auszeichnung „Baum des Jahres“ für Ginkgo biloba

Aus Anlass des Jahrtausendwechsels ehrte das Kuratorium der Dr. Silvius Wodarz Stiftung, das alljährlich einen Baum des Jahres auswählt, den Ginkgo biloba mit dem Titel „Baum des Jahrtausends“ und stellte damit seine Einzigartigkeit heraus. Und die äußert sich natürlich nicht nur in seiner Überlebenskraft und seiner Wandelbarkeit, sondern auch in seinem ausgewöhnlichen Nutzen für die Menschheit. Seit Jahrhunderten liefert er heilende und kräftigende Wirkstoffe und wurde hoch geachtet und geschätzt. Als Heiliger Baum wird er in einigen asiatischen Ländern wie Japan verehrt.

Ginkgo ist traditionelles und modernes Heilmittel zugleich

Zur Stärkung der Lebenskraft, der allgemeinen Gesundheit und vor allem der geistigen Leistungsfähigkeit wurden und werden die Wirkstoffe des Ginkgo biloba eingesetzt. Seien es Therapien von Durchblutungsstörungen mit ihren ganz unterschiedlichen Symptomen oder der Kampf gegen Zellschädigungen, Zerfall und altersbedingten Demenzerkrankungen – die Anwendungspalette der Ginkgo-Präparate wird ständig erweitert. Die jahrhundertelange Tradition der chinesischen Medizin mit ihrem reichen Erfahrungsschatz ist dabei eine wertvolle Grundlage und wird bestärkt durch viele moderne wissenschaftliche Studien. So ist es nicht verwunderlich, dass der Ginkgo ein wichtiger Pfeiler der pflanzlichen Medizin ist und selbstverständlich als anerkanntes Arzneimittel Zulassung fand. Ein Großteil der Demenzkranken wird heute mit Ginkgo-Präparaten behandelt und auch im Kampf gegen eine große Geißel unserer Zeit, Alzheimer, erhoffen sich Forscher und Mediziner sehr viel vom Ginkgo biloba, dem Baum des Jahrtausends!